Sie befinden sich hier

26.06.2018

Nun geht es endlich los!

Am 21.06.2018 war der Spatenstich zum größten und teuersten Projekt unserer Dorferneuerungsmaßnahmen - Die Verlegung der Staatsstraße und Neugestaltung der Ortsmitte vom Hauptort Wachenroth.

Um diese Maßnahme umzusetzen wird mit rund 2,2 Mio Euro Baukosten gerechnet. Beteiligt an dieser Maßnahme sind nicht nur die Gemeinde Wachenroth, sondern auch das Staatliche Bauamt Nürnberg und der Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Beginn der Baumaßnahmen wird voraussichtlich der 02. Juli 2018 mit dem Um-/Ausbau der gemeindlichen Wasserversorgung durch die Fa. Gumbrecht sein. Hauptunternehmer für den Umbau der Ortsmitte ist die Fa. Leipold aus Hessdorf, welche die öffentliche Ausschreibung knapp für sich verbuchen konnte.

Anfang/Mitte August beginnt die Fa. Leipold mit den Vorarbeiten für die Stützmauer, welche Ende August gesetzt werden soll. In weiteren Teil-Etappen wird die Staatstraße sowie die ERH 23 verlegt, bzw. aufgelassen.

Die Gemeinde, die sich als Bauträger verpflichten musste, hat mit den Vertragsparteien (Landkreis, Freistaat Bayern und dem Amt für ländliche Entwicklung) entsprechende Vereinbarungen abgeschlossen. So können Zuwendungen wie z. B. Sonderbaulast abgerufen werden. Ohne diese Zuschüsse wäre eine solche Maßnahme nicht zu machen.

Für die Maßnahmen Wasserleitungsbau und Stützmauer wird die Ortsdurchfahrt zunächst befahrbar bleiben. Im Zuge des Bauarbeiten zur Wasserversorgung wird die Staatsstraße bzw. Hauptstraße im nördlichen Bereich von Hausnummer 25-35 je nach Bedarf halbseitig oder komplett bis voraussichtlich 31. Juli 2018 für den Durchgangsverkehr gesperrt, die Anlieger sind weiterhin frei. Die Umleitung erfolgt über die parallel verlaufende Kreisstraße (Hauptstraße südl. Bereich).

F. Gleitsmann

1. Bürgermeister

Kontextspalte