Sie befinden sich hier

Inhalt

Nun geht es los!

Am 21.06.2018 war der Spatenstich zum größten und teuersten Projekt unserer Dorferneuerungsmaßnahmen - Die Verlegung der Staatsstraße und Neugestaltung der Ortsmitte vom Hauptort Wachenroth.

Um diese Maßnahme umzusetzen wird mit rund 2,2 Mio Euro Baukosten gerechnet. Beteiligt an dieser Maßnahme sind nicht nur die Gemeinde Wachenroth, sondern auch das Staatliche Bauamt Nürnberg und der Landkreis Erlangen-Höchstadt.

Beginn der Baumaßnahmen wird der 02. Juli 2018 mit dem Um-/Ausbau der gemeindlichen Wasserversorgung durch die Fa. Gumbrecht sein. Hauptunternehmer für den Umbau der Ortsmitte ist die Fa. Leipold aus Hessdorf, welche die öffentliche Ausschreibung knapp für sich verbuchen konnte.

Anfang/Mitte August beginnt die Fa. Leipold mit den Vorarbeiten für die Stützmauer, welche Ende August gesetzt werden soll. In weiteren Teil-Etappen wird die Staatstraße sowie die ERH 23 verlegt, bzw. aufgelassen.

Die Gemeinde, die sich als Bauträger verpflichten musste, hat mit den Vertragsparteien (Landkreis, Freistaat Bayern und dem Amt für ländliche Entwicklung) entsprechende Vereinbarungen abgeschlossen. So können Zuwendungen wie z. B. Sonderbaulast abgerufen werden. Ohne diese Zuschüsse wäre eine solche Maßnahme nicht zu machen.

Für die Maßnahmen Wasserleitungsbau und Stützmauer wird die Ortsdurchfahrt zunächst befahrbar bleiben.

F. Gleitsmann

1. Bürgermeister

Sachstand Dorferneuerung Ortsmitte Wachenroth

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

der Baubeginn für unsere Ortsmitte hat sich leider verzögert. Warum?

Wegen der geplanten Abschaffung der Straßenausbaubeiträge (Strabs) sollen die Gemeinden derzeit keine Beitragsbescheide erlassen. Dadurch entsteht ein Fehlbetrag von rund 350.000 € im diesjährigen Haushalt der Gemeinde.

Außerdem ergab sich eine Kostensteigerung von ca. 20 % von 1,7 Mio € auf 2,1 Mio. €. Die Aufteilung dieser Kosten für die "Maßnahme Ortsmitte" auf zwei Haushaltsjahre wurde in der Sitzung am 17.05.18 vom Marktgemeinderat einstimmig beschlossen.

Die Vergabe erfolgte an die Fa. Leipold aus Heßdorf, die bei der Ausschreibung die Mindestnehmende war.

Mit dem Baubeginn ist im dritten Quartal diesen Jahres zu rechnen. Weitere Informationen werden zu gegebener Zeit im Mitteilungsblatt veröffentlicht.

gezeichnet

F. Gleitsmann - 1. Bgm

Dorferneuerung Wachenroth

Im Rahmen der durch das Amt für ländliche Entwicklung geförderten Dorferneuerung, sollen in den nächsten Jahren einige Maßnahmen im Hauptort Wachenroth durchgeführt werden.

Am umfangreichsten dürfte die Verlegung der Staatsstraße (Hauptstraße) zusammen mit der bisherigen Kreisstraße (Kaspar-Röckelein-Straße) sein.

Hier laufen die Planungen in den Gremien bereits seit 2013. Vorher wurden diese bereits in den Arbeitskreisen zur Dorferneuerung und Flurneuordnung erarbeitet.

Nachfolgend werden einige Pläne aus der Großteils abgeschlossenen Vorplanung angeboten.

Kontextspalte